Ostern

An Ostern feiern die Christen die Auferstehung des Jesus von Nazareth von den Toten. Ostern ist das theologisch bedeutendste Fest der Christenheit. Der Sieg über den Tod ist das Ereignis, das Hoffnung verspricht, dass mit dem irdischen Leben nicht alles zu Ende ist.

„Der Herr ist wirklich auferstanden und dem Simon erschienen (Lk 24, 34).“

Da Jesu Tod und Auferstehung nach den Texten des Neuen Testaments in die Woche des jüdischen Pessach-Festes fiel, richtet sich der Termin des heutigen Osterfestes an dem jüdischen Hauptfest aus. Ostern wird in der Westkirche immer am Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond, des Gregorianischen Kalenders gefeiert. Demnach kann das Osterfest frühestens am 22. März und spätestens auf den 25. April gefeiert werden.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.