„Münster braucht solche Erlebnisse“

Foto: wukomm

(Katholikentag/wukomm) In einem Jahr, am 9. Mai 2018, beginnt im westfälischen Münster der 101. Deutsche Katholikentag unter dem Leitwort „Suche Frieden“. Die ersten Programmpunkte stehen fest und die Organisation ist im Zeitplan. Mit einem großen Fest am 13. Mai gibt das Bistum Münster  den Startschuss für das Vorbereitungsjahr auf den Katholikentag. Etwa 60 Gruppen, vom Kirchen- und Gospelchor bis zur Instrumentalgruppe auf den Plätzen der Innenstadt von Münster ab 13.30 Uhr musizieren. Um 17.00 Uhr ist dann ein Wortgottesdienst mit Bischof Felix Genn im Dom. Ein Fest auf dem Domplatz schließt sich an.

Überraschen lassen

„Wer nicht weiß, was ein Katholikentag ist, wird positiv überrascht sein“, so der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Prof. Dr. Thomas Sternberg. Die Stadt Münster werde, so Sternberg, vom Katholikentag stark profitieren. „Münster braucht solche Events und solche Erlebnisse.“ Der ZdK-Präsident, der selbst aus Münster stammt, ist davon überzeugt, dass die Münsteraner gute Gastgeber sein werden: „Sie werden Betten und Unterkünfte zur Verfügung stellen, auf die wir dringend angewiesen sind. Sie werden auch tolerant sein, wenn es an diesen Tagen in der Stadt zu Einschränkungen kommt“, so Sternberg in einer Gratiszeitung, die von der Münsteraner Kirchenzeitung „Kirche+Leben“ produziert wurde.

Neu und anders

Beim Katholikentag in Münster wird „manches neu und anders“ werden als sonst, blickt der Generalsekretär des ZdKs, Dr. Stefan Vesper, voraus: „Wir wollen das Programm des Katholikentags in Münster konzentrieren und profilieren.“  Das Leitwort „Suche Frieden“ solle so oft wie möglich Richtschnur und Zielpunkt der Veranstaltungen sein. Trotzdem werde der Katholikentag ein Spiegel der Vielgestalt des deutschen Katholizismus und der Vielfalt der dort diskutierten Themen bleiben. Sehr erfreut ist Vesper über die hohe Zahl an Programm-Vorschlägen aus den katholischen Organisationen und Institutionen.

 

Das Bistum Münster beginnt mit einem großen Fest am 13. Mai die Vorbereitung auf den Katholikentag. Etwa 60 Gruppen, vom Kirchen- und Gospelchor bis zur Instrumentalgruppe auf den Plätzen der Innenstadt von Münster ab 13.30 Uhr musizieren. Um 17.00 Uhr ist dann ein Wortgottesdienst mit Bischof Felix Genn im Dom. Ein Fest auf dem Domplatz schließt sich an.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.