Gründonnerstag

Der Gründonnerstag gilt in den christlichen Kirchen als der Tag der Einsetzung der Eucharistie durch Jesus Christus selbst und der Erinnerung an das letzte Abendmahl. Mit dem Abend des Gründonnerstags beginnen die drei österlichen Tage von Karfreitag bis Ostersonntag.

In der Katholischen Kirche werden Heilige Messen vom letzten Abendmahl gefeiert. Frühester Beginn ist 16 Uhr, spätester Beginn 20 Uhr. Während des Glorias läuten alle Glocken; danach schweigen die Glocken bis zum Gloria der Osternacht.

In der Evangelischen Kirche wird der Gründonnerstag mit einem abendlichen Abendmahlsgottesdienst begangen. Dieser Gottesdienst wird in vielen Gemeinden besonders ausgestaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.