Ein Ruf in drei Sprachen

Friedenswallfahrt

(wukomm) CRR-Videoclip zur Zweiten Interreligiöser Friedenswallfahrt in Kevelaer.

„Unsere interreligiöse Wallfahrt soll ein Zeichen sein, das wir mit allen Menschen guten Willens setzen wollen“, betonte Domkapitular Rolf Lohmann zu Beginn der Zweiten Interreligiösen Friedenswallfahrt in Kevelar. Der im Mai verstorbene Friedensaktivist Rupert Neudeck war einer der Initiatoren der Erstauflage im vergangenen Jahr unter dem Motto „I have a Dream“.

Gib uns Frieden

Vom Marienpak in Kevelar zog die mulitreligiöse Pilgergruppe durch die Innenstadt zur Basiklika. Begleitet von dem arabischen Ruf „Salem Aleikum“, der sich abwechselte mit dem jüdischen „Shalom Alechem“. Die Übersetzung gab es dann auf deutsch gesungen: „Herr gib uns deinen Frieden.“

Unser News-Clip fasst einige Höhepunkte der Wallfahrt zusammen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.