„Gottes Liebe macht vor Grenzen nicht halt“

Luther

(EKiR/wukomm) „Die Freiheit bedeutet einem Christenmenschen innere Souveränität und Gelassenheit gegenüber allem, was ihn in der äußeren Welt umgibt“, beschrieb Christoph Pistorius, Mitglied der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland, Martin Luthers Freiheitsverständnis. Das habe auch heute noch eine große Bedeutung, erklärte der EKiR-Vizepräses beim Ökumenischen Jahresempfang in Mettmann. Der christliche Glaube im Sinne Luthers sei „eine Lebenskraft, die einem

Weiterlesen

Rekowski würdigt Lehmann

Ostern

(EKiR/wukomm) Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR), Manfred Rekowski hat den Erzbischof von Mainz Karl Kardinal Lehmann zu dessen 80. Geburtstag als Brückenbauer gewürdigt: „Wir haben Sie, lieber Bruder Lehmann, als einen echten Pontifex, einen Brückenbauer, erlebt. Sie haben Konfessionen übergreifend Brücken geschlagen und dabei immer wieder auf die Quellen verwiesen, aus denen wir gemeinsam schöpfen“, so der

Weiterlesen

„Reformation ist eine Bewegung“

(EKiR/wukomm) „beGeistert 2016 – Weite wirkt“ ist das Motto für ein buntes ökumenisches Fest, das die Evangelische Kirche im Rheinland und der Kirchenkreis An der Ruhr am Pfingstsonntag, 15. Mai 2016, im Stadthallengarten in Mülheim an der Ruhr feiern. Die Veranstalter erwarten zahlreiche ökumenische Gäste aus dem In- und Ausland. Mitglieder der Kirchenleitungen von zwölf europäischen und außereuropäischen Partnerkirchen kommen

Weiterlesen

Karfreitag mit dem Schiffspastor

Haben Sie schon einmal einen kirchlichen Feiertag auf einem Kreuzfahrtschiff erlebt? Dabei geht es nicht um die österliche Eiersuche oder einen Karaokeabend mit „White Chrismas“. Es geht vielmehr um ein spirituelles Erlebnis inmitten des Urlaubs.   Auf der Mein Schiff 4 steht den Christen, aber auch allen anderen, das Angebot eines Schiffspastors zur Verfügung. „Das ist nicht immer der Fall“,

Weiterlesen

Christliche Frauen feiern Gebetstag

(Erzbistum Köln/wukomm) Am ersten Freitag im März feiern Frauen in 170 Ländern jedes Jahr ihren Weltgebetstag. Er ist so zu einer weltweiten ökumenischen Bewegung geworden. Die Impulse zum Gebetstag werden abwechselnd von Frauen einer anderen Nation vorbereitet. Gebetsvorschläge aus Kuba In diesem Jahr 2016 kommen die Gebetsvorschläge aus Kuba. Die Texte und Lieder in den Gottesdiensten an diesem Tag spiegeln

Weiterlesen

„Gegner des Christentums in eigenen Reihen“

(Bistum Essen/wukomm) In Vorbereitung auf das Reformations-Jubiläum der evangelischen Kirche im Jahr 2017 sieht der Essener Generalvikar Klaus Pfeffer gute Chancen, die konfessionellen Grenzen zu überwinden, um zu einer Kirche der „Vielfalt und Differenz in geistlicher Verbundenheit“ zu gelangen. Persönlicher spiritueller Weg Grundlage dafür sei ein persönlicher spiritueller Weg der einzelnen Christen, auch wenn solcherart freie Menschen sich nicht so

Weiterlesen

Selbstbewusster Christ sein

(Bistum Essen/wukomm) Der Evangelische Altpräses Nikolaus Schneider und Weihbischof Wilhelm Zimmermann warben in Essen für ein selbstbewussteres Auftreten der Christen. Schaut man auf die Kindertage der beiden Theologen, wundert man sich schon, dass aus diesen kurz nach dem Krieg geborenen Ruhrpott-Jungs Spitzenvertreter ihrer Kirchen geworden sind. Am Donnerstagabend standen die beiden Theologen gemeinsam auf dem Podium des bis in den

Weiterlesen

Kontrapunkt zum Politspektakel

(Bistum Essen/wukomm) Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat vor einem wachsenden Fachkräftemangel im Gesundheitswesen gewarnt. Einer der Gründe dafür sei der demografische Wandel. Auch in der Zukunft könne Technik die Arbeit einer Krankenschwester erleichtern, aber nicht ersetzen. „Im Kern geht es immer um personale Zuwendung“, betonte der CDU-Politiker beim Sozialpolitischen Aschermittwoch des Bistums Essen und der Evangelischen Kirche im Rheinland. Seit 1998

Weiterlesen

Kirchen auf der didacta

(Erzbistum Köln/wukomm) Mit einer Sonderschau präsentieren sich die Katholische und die Evangelische Kirche auf Europas größter Bildungsmesse, der „didacta“, die vom 16. bis 20. Februar in Köln statfindet. Vom Rand in die Mitte Unter dem Motto: „Vom Rand in die Mitte – Perspektiven eröffnen, Teilhabe ermöglichen, Hoffnung leben“ präsentieren In Halle 6.1 haben die Kirchen ihren festen Platz. Während der

Weiterlesen

Aschermittwoch der Kirchen

(Bistum Essen/EKiR/wukomm) Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe ist der Referent beim „Sozialpolitischen Aschermittwoch“, den das Bistum Essen und die Evangelische Kirche im Rheinland am 10. Februar um 10.30 Uhr in der Auferstehungskirche der Reviermetropole veranstalten. Die Liturgie gestalten Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck und Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland. Schnittmenge unterschiedlicher Interessen Gesundheitspolitik sei eine zentrale Funktion unseres Sozialstaats, die

Weiterlesen
1 2 3 4 5 10